theJourney #7 let’s play DnD

Normfrei
Normfrei
theJourney #7 let's play DnD
/

one shot session zero. es geht los. 7 Menschen die sich kaum kennen sitzen zusammen um einen quadratischen tisch in der mitte des Raumes. einer hat sich vorbereitet und breitet pen & paper vor sich …

one shot

session zero. es geht los. 7 Menschen die sich kaum kennen sitzen zusammen um einen quadratischen tisch in der mitte des Raumes. einer hat sich vorbereitet und breitet pen & paper vor sich aus.

es beginnt. wir ziehen aus einem kartenähnlichen deck jeweils eine Karte. diese ist der startimpuls in die welt des heutigen abends.

es kann sein, dass du eine wertvorstellung gezogen hast – wie umweltschutz, ein system wie eine waffen-fabrik geschenkt bekommst oder ein Zeitalter wie das Jahr 2222 auf die Hand nimmst. Alles Puzzelstücke. Alles Inspirationen. Alles Gedankenanstöße.

lasst die Spiele beginnen

Einer fängt wilkürlich an. meist mit einer frage: „wie…?“ – die sich manchmal noch versteckt unter ausdrücken wie: das ist cool. das verstehe ich nicht. das ist ja ekelig. Was soll das denn. das kann ich nicht….

…wie auch immer sich diese reaktion zum ausdruck bringt. Das Spiel hat begonnen. meister ehrenmann wird dich und alle anwesenden in das gemeinsame schaffen eines bewusstseins einer neuen Welt für den heutigen Abend begleiten.

Du hast immer die Wahl Ja oder Nein zu sagen. Deine eigenen Impulse in Bezug zum bereits Existenten zu geben. Ihr werdet entscheiden, was wahr ist, in welcher Welt ihr und wer du sein wirst.

ready player one

jeder spielt eine Figur. ein wesen. ein lebendiges etwas. das kann was ganz menschliches sein. oder etwas im ersten moment völlig abstruses wie ein toaster, oder ein Einhorn, wikinger, hund, Magier…

und ja. es ist alles erlaubt. bis ihr mit jeder weiteren entscheidung, mit jedem weiteren ja – umsomehr neins erzeugt und eine gemeinsame realität, ein gemeinsames spiel, ein gemeinsames Leben erschafft.

Du beginnst in deine neue rolle zu schlüpfen – das „sein“ ausleben, dass du für heute sein willst, um eine Qualität, eine erfahrung zu erleben, die dir eine ganz neue perspektive auf die welt, das leben und dein Leben ermöglicht.

Das können spiele wie Mittelalter Kampagnen sein. Oder euer Spiel basierst auf einem Fantasy Roman, einem Film – oder einer Mischung daraus. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

World building tutorial

lerne Dich und andere Menschen ganz neu kennen. vielleicht spielst du einen trinkenden Krieger. oder eine feine dame aus einer digitalen zukunft die eigentlich nur virtuell existiert…

ein bisschen freude beim ausleben von ungewohnten charaktereigenschaften kommt spätestens im tutorial auf. dafür wird meister ehrenmann schon sorgen. aber meist funktioniert das wie von selbst.

jeder hat seine rolle und es gibt erste interaktionen. ein einander spiegel. ein sich bekannt machen. mit dem anderen. mit der eigenen rolle. mit der gruppe.

trial & error – hauptsache anders

und so entwickelt sich der abend – wie von allein. jeder dabei etwas anderes zu sein. bis auf den ME (meiser ehrenmann) – der ein bisschen architekt, ein bisschen gott, ein bisschen geschichtenerzähler, ein bisschen die stimme im kopf, ein bisschen bestimmt einwirkt – auf das selbstwirksame wirken der spieler.

es wird häufig gewürfelt – oder eine karte gezogen. es gibt spielfiguren und topografische Elemente, die den spielern räume, situationen, geologien verbildlichen. Und so gibt jeder sein bestes. wie im echten leben. nur mit spiel, spaß und spannung. geht ja auch nur darum einen schönen langen nachmittag miteinander zu haben.

Noch son paar Stichpunkte

  • Worldbuilding und laufen lassen. da passieren Sachen von alleine, was ganz wunderbar und neu sein kann
  • In die Schuhe eines anderen schlüpfen? Nicht nur. Man schlüpft in Archetypen. Man sagt dann plötzlich – das geht total gegen meine Grundprinzipien – aber was bedeutet das denn wenn ich ein Anhänger der Göttin der Gier bin? Und plötzlich ist man happy fappy gierig 🤤
  • The monsters know what they are doing *D&D lessons
  • The lazy DM ‚D&D lessons

Schreibe einen Kommentar