AdventureTime

Holy 5: Eisbaden Yoga Meditation Unterbewusstsein

normfrei.com
normfrei.com
Holy 5: Eisbaden Yoga Meditation Unterbewusstsein
/

Ein Ziel ohne Plan ist einfach ein Wunsch.

Selbstkritik? Nein Danke.

Aber ich finde es wichtig noch einmal festzuhalten und darauf zu achten, wie die Resistance agiert. Wie sie sich ganz von allein zu manifestieren scheint und scheinbar diese unendliche Kraft hat, die ich mir so oft wünsche.

Dabei bin das Alles ich. Das ist meine Kraft. Das macht mich unendlich kräftig. Eigentlich ist das meine Kraft, aber ich lasse sie unkontrolliert herrschen und leite sie somit in eine Richtung, die ich garnicht will.

Wie sieht diese Kraft aus?

“Garnicht so schlimm.”

Ist doch garnicht so schlimm noch etwas liegen zu bleiben. Ist doch garnicht so schlimm, wenn wir es erst morgen machen. Ist doch garnicht so schlimm wenn ich ein bischen matschig bin heute. Oder?

Mhm.

Und an diesem Punkt passiert etwas in meinem Kopf. Ich hab das eben gerade ganz genau beobachtet. Als ich mir das erlaubt habe mit einem halbarschigen mhm noch ein bischen matschig zu bleiben, da hat es einen Effekt in Kraft gesetzt. Wenn man ganz genau hinguckt, hat das nämlich um Erlaubnis gebeten. Und ich habe zugestimmt.

Ein grünlich-gelbes klebriges Gas, anfangs kaum zu sehen, ist durch mein Gehirn gestiegen und hat alles benetzt was es berührt hat und hat alles blockiert was es verklebt hat. Und in Sekunden ist es zu einem Nebel gewachsen, der mir die Sicht nimmt und mir ist ganz schlecht geworden.

In dem Moment hat mein *Ich gesagt “Ugh. Ich zieh mich zurück, bis das vorbei ist. Ich bin raus, hier ist keine Luft zum atmen!”

Und da, als ich das gehört habe, ist zum ersten mal ganz bewusst mein Überlebensinstinkt angesprungen und hat ganz viel frische saftige Luft geholt und diesen ganzen Nebel rausgeblasen. Und dann hat es einen Blitz gegeben und den ganzen Körper hats geschüttelt und der ganze Kleber wurde weggebrannt.

Ich zieh mich nicht zurück. Nicht deswegen. Ich merk mir das jetzt und ich mach mir das richtig einfach hier wieder durchzulüften und die Zündung zu zünden.

Richtig. Einfach.

Eine neue dicke Kordel hängt jetzt hier von der Decke und wenn ich an ihr ziehe, dann stürmt es durch meinen ganzen Körper durch und fegt Alles weg, was nicht fest und solide und echt ist. Alles was mir die Sicht erschwert und mir die Luft zum Atmen nimmt.

Die werd ich jetzt ziehen, wenn ich meine Kartenhäuser fertig hab und eingeräumt und aufgeräumt und der ganze andere Kram wieder raus muss, der sich dabei ansammelt.

Und vorn am Pult ist ein neuer Schalter mit einem kleinen Blitz daneben. Man klappt das rote Schutzhäubchen hoch und drückt den Knopf zur Zündung, dass es mit einem Knall alles unter Strom setzt, dass es jede Faser weckt und jedes Haar aufstellt und *Ich wieder voll walten kann. Was wünschen wir uns? Wo ist das Ziel? Wie geht der Plan? Und ganz konkret: was tu ich jetzt?

Gut. Gute BERGLuft für mein Hirn.

Und ein gewaltiger Blitz, dass Zeus persönlich runterschaut und sagt: der schon wieder. So langsam versteht er’s. Mögen Nyx’s Kinder seinen Wahn erfahren.

@philipp 540 Bitte einen Kommentar 🙂

@Paul ja Hammer geil!!!!! Ultra und wie geht’s weiter??? Toller Text Lust auf mehr